Einen Gewerbebetrieb übt aus, der sich selbständig und nachhaltig, d.h. auf Dauer am wirtschaftlichen Verkehr teilnimmt und dabei die Absicht hat, Gewinne zu erzielen.
Ausgenommen sind Land- und Forstwirtschaft und freiberufliche Tätigkeit.

Wir übernehmen die Beratung für sämtliche Unternehmensformen:


Die passende Rechtsform zu wählen, ist ein wichtiger Faktor für die Frage der Besteuerung
des Unternehmens. Bei der Wahl ist grundsätzlich zu prüfen, welche sich jeweils als
die optimale Rechtsform darstellt und dabei in regelmäßigen Abständen die Nachhaltigkeit
dieser Entscheidung zu prüfen, da sich durch stetig fortschreitende Unternehmens-
entwicklungen die Ansprüche an die jeweilige Rechtsform ändern. Auch im Bereich der
Umwandlung bieten wir ein breites Beratungsspektrum.
Zu der freiberuflichen Tätigkeit gehören gem. § 18 EStG die selbständig ausgeübte wissenschaftliche, künstlerische, schriftstellerische, unterrichtende oder erzieherische Tätigkeit, die selbständige Berufstätigkeit der

»Ärzte, Zahnärzte, Tierärzte, Rechtsanwälte, Notare, Patentanwälte, Vermessungsingenieure, Ingenieure, Architekten, Handelschemiker, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, beratenden Volks- und Betriebswirte, vereidigten Buchprüfer (vereidigten Bücherrevisoren), Steuerbevollmächtigten, Heilpraktiker, Dentisten, Krankengymnasten, Journalisten, Bildberichterstatter, Dolmetscher, Übersetzer, Lotsen und ähnlicher Berufe.«

Ein Angehöriger eines freien Berufs im Sinne des § 18 EStG Satz 1 und 2 ist auch dann freiberuflich tätig, wenn er sich der Mithilfe fachlich vorgebildeter Arbeitskräfte bedient; Voraussetzung ist, dass er auf Grund eigener Fachkenntnisse leitend und eigenverantwortlich tätig wird.
In einer überraschend kurzen Zeit hat sich Deutschland zu einem begehrten Anlagemarkt
für ausländische Investoren entwickelt. Angefangen hat es bei Gewerbeimmobilien mit dem
Erwerb von Einzelhandels- und Logistikimmobilien und dem Kauf deutscher Wohnungs-
bestände kommunaler Gesellschaften. Mittlerweile haben sich die Investitionen auf sämtliche
Marktsegmente ausgedehnt.

Die Immobilienrenditen liegen immer noch deutlich über dem Zinsniveau. Außerdem bietet die Aussicht auf die Konjunkturerholung einen zusätzlichen Anreiz für eine lohnenswerte Investition
in Deutschland.

Wir beraten auch internationale Investoren bei ihrem Engagement in Deutschland auf diesem Gebiet. Unser Ziel ist die optimale Struktur für Ihr Investment nach Ihren Vorstellungen zu finden. Hier arbeiten wir eng mit Hausverwaltungen, Maklern und auf Immobilien spezialisierten Anwälten, Architekten und Banken zusammen, um eine Betreuung aus einer Hand zu ermöglichen. Wir beraten hierzu ca 300 Mandanten unterschiedlicher Rechtsformen.
Zur Körperschaftssteuer
Eingetragene Vereine unterliegen als Körperschaften des privaten Rechts der Körperschaft-
steuerpflicht. Davon befreit sind in jedem Fall Vereine mit dem Status der Gemeinnützigkeit.

Zur Gewerbesteuer
Gemeinnützige Vereine sind ebenso von der Gewerbesteuerpflicht befreit.

Ausnahme:
Bei Vereinen, die sich wirtschaftlich betätigen, gilt die Freistellung von der Steuerabgabepflicht nur beschränkt. Die Freistellung richtet sich nach bestimmten Kriterien und Einnahmegrenzen. Dabei wird unterschieden zwischen


Die steuerpflichtigen Einnahmen beziehen sich ausschließlich auf die Einnahmen aus wirtschaftlichem Geschäftsbetrieb. Schenkungen, Spenden und öffentliche Zuschüsse sind
davon ausgenommen. Ebenso werden auf Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung
keine Steuern erhoben, sofern sie in den Bereich der Vermögensverwaltung fallen.


Wir unterstützen Sie auch gern bei der Gründung und Steuerstrukturierung von gemeinnützigen Körperschaften. Das beinhaltet auch Statusänderungen von und in die Gemeinnützigkeit.